Über mich

Über drei Jahrzehnte durfte ich viele Erfahrungen mit unterschiedlichen Entspannungsmethoden  sammeln.

Angefangen habe ich während meines Abiturs mit Yoga-Asanas (Körperübungen). Durch sie konnte ich damals eine kleine Auszeit nehmen, erste Erfahrungen mit Tiefenentspannung sammeln und etwas dafür tun, meine Beweglichkeit zu erhalten.

Zu Beginn meines Biologie-Studiums hatte ich sehr starke Prüfungsangst, die bei mir zu regelrechten Denkblockaden geführt hat. Deshalb hatte ich in diesen Momenten keinerlei Zugriff mehr auf das Meiste, was ich gelernt hatte. Daraufhin nahm ich an einem Kurs in  Autogenem Training teil. Seit diesem Zeitpunkt hat sich unglaublich viel für mich geändert. Diese Erlebnisse führten mich damals nach kurzer Zeit in die berufliche Selbstständigkeit und auf meinen ganz persönlichen Weg… 

Während meines bisherigen Lebensweges habe ich unter anderem Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Tai Chi, Hatha-Yoga, Akupressur, Atemübungen, BrainGym und Meditation gelernt.

Deswegen biete ich Ihnen die Gelegenheit, mit meiner besonderen Mischung aus Entspannung, Balance und Aktivität Ihren ganz eigenen Weg zu finden und ihn auch voller Freude und Kraft  zu gehen.

Meine Vita auf dem Weg zum Entspannungscoach

Meine ersten Berührungspunkte erhielt ich bereits in der Auswahl meines Studiums zur Diplom-Biologin. Ich war schon von jeher ein Mensch mit ganzheitlicher Einstellung zum Leben. Dies ist für mich der Grund für mein Studium gewesen. Nach dem Abschluss meines Studium ergab sich ein weites Spektrum meiner Tätigkeit und meiner Interessen, die sich bei mir zeigten und entwickelten.

Die Basis meiner Aufgaben als Entspannungscoach wird durch mein naturwissenschaftliches Studium gelegt, da ich hierbei die Gelegenheit hatte, die physiologischen Ursachen und Zusammenhänge von Stressfaktoren und deren Auswirkungen auf Körper und Psyche kennenzulernen. Gleichzeitig begann ich auch die Fähigkeit zu entwickeln, diese Vorgänge bei mir selbst und bei meinen Mitmenschen in positiver Weise zu beeinflussen und aufzulösen.

Beim IEK habe ich dann den Ausbildungslehrgang zur „Seminarleiterin für AT und PMR für Erwachsene, Jugendliche und Kinder“ erfolgreich abgeschlossen.

Der intensive Bezug zu vielen unterschiedlichen Menschen eröffnete mir neue Pforten und Möglichkeiten im beruflichen Bereich.

Ich begann Kinder, Jugendliche und Erwachsene entsprechend ihrer Bedürfnisse zu begleiten und sie in der Entwicklung und Entfaltung ihres Potenzials zu unterstützen.

Meine Reise führte mich in die Erwachsenenbildung. Ich begleitete Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit verschiedenen Prägungen, sowohl in Gruppen als auch im Einzelcoaching.

In Zusammenarbeit mit Weiterbildungsinstitutionen erhielt ich die Chance mein Kursangebot zu erweitern. Aus diesem Grunde lenkte ich meinen Fokus nun ganz gezielt darauf, meinen Teilnehmenden dabei zu helfen, ihren Lebensweg und ihre Aufgabe im Leben für sich zu finden. Kurz gesagt „Ihrer Berufung zu folgen“.